Erstellt am 09. August 2014, 15:10

von APA/Red

Festivalgelände "fein herausgeputzt". Als bereits "fein herausgeputzt" bezeichnet Veranstalter Harry Jenner das Gelände für das Frequency-Festival, das am Mittwoch startet. 45.000 Personen täglich sollen St. Pölten dann bis einschließlich Samstag rocken.

Campen, chillen, genießen: Das FM4 Frequency-Festival in St. Pölten bietet neben jeder Menge Live-Acts auch genügen Platz und Raum, um vier Tage zu entspannen. Die BVZ verlost Festivalpässe für das Mega-Event.  |  NOEN, Huemer
Die Stadt freue sich, "wieder Gastgeber für tausende jugendliche Musik-Fans zu sein", betonte Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ).

Laut einer Rathaus-Aussendung dürfen die Besucher in diesem Jahr mit zahlreichen Neuerungen rechnen: angefangen beim Programm im "Art Park" bis hin zum umfangreichen Gastronomiekonzept mit "Veggie Corner" und französischem Bistro. Neu ist auch der Beginn des Festivals bereits am Mittwoch.

Die Landeshauptstadt setzt weiter auf das in den vergangen Jahren umgesetzte Konzept "Green Camping". Es zeige sich, dass Festival und Ökologie durchaus zusammenpassen, so der Magistrat. 2014 werde die Zahl der "Green Camper" von 3.000 auf 6.000 verdoppelt. Während des Frequency seien in St. Pölten und im Umland außerdem alle Hotels ausgebucht. Es ergebe sich eine Umwegrentabilität von mehreren Millionen Euro. Erhebungen zufolge gebe ein Besucher an drei Festivaltagen insgesamt rund 620 Euro aus. Mit dem nun zusätzlichen Mittwoch werde dieser Betrag noch steigen.

Gartenhäuser als Verkaufslokale

In diesem Jahr werden außerdem drei St. Pöltner Jungunternehmer ("theSalesroom") die vorhandene Infrastruktur des "Gartenhaus-Park Nadlinger" in ein gemütliches "Pop-Up Dorf" verwandeln. Die Gartenhäuser werden Gastronomen und Modedesignern als Verkaufslokale dienen und den Musik-Fans neben trendiger Kleidung und Accessoires ein breites gastronomisches Spektrum bieten. Das "Pop-Up Village" soll auch eine Art Chill-Out Area für Besucher darstellen, die sich um das Gelände bewegen und einen Ort zum Abschalten suchen, sagt Hannes Baumgartern, einer der Initiatoren.

Tickets für das Festival gibt es noch unterwww.oeticket.com oder im VAZ St. Pölten. Eröffnet wird Frequency von den Hip-Hoppern Macklemore & Ryan Lewis, Bastielle und Biffy Clyro. Neben Queens Of The Stone Age, Placebo und Skrillex werden u.a. auch Imagine Dragons, Babyshambles, Boilers, Jan Delay & Disko No.1 und Blink 182 an der Traisen auftreten. Die Anrainer-Hotline (Tel.: 0660/4104903) ist während des gesamten Festivals frei geschalten.