Erstellt am 07. August 2013, 15:12

RK für Frequency-Einsätze gerüstet. Rund 450 ehrenamtliche Sanitäter und sieben Notärzte stehen beim Frequency-Festival in St. Pölten (15. bis 17. August) den Besuchern zur Verfügung, teilte das Rote Kreuz am Mittwoch in einer Aussendung mit.

first-aid kit  |  NOEN
Nach den Erfahrungen des Vorjahres rechne man mit rund 3.000 zu versorgenden Patienten, sagte Wolfgang Brückler von der Bezirksstelle in der Landeshauptstadt. Insgesamt acht Sanitätsstützpunkte würden aufgebaut.

Bereits seit Jahresbeginn arbeite der Planungs- und Einsatzstab des Roten Kreuzes St. Pölten an den Vorbereitungen, wie betont wurde.

Neben der Organisation von Ausrüstung und Material, unter anderem Versorgungszelte, Container, Einsatzfahrzeuge, Verbandmaterial und Medikamente, wurde auch der Aufbau der Infrastruktur und die Organisation der Sanitäter und Notärzte koordiniert.

Insektenstiche, kleinere Schnittwunden und Verstauchungen werden überwiegend behandelt

Der Ambulanzbetrieb am Festival erfolgt rund um die Uhr, schon von 14. und bis einschließlich 18. August. In Spitzenzeiten seien bis zu 120 Personen gleichzeitig im Einsatz, hieß es.

Überwiegend seien Insektenstiche, kleinere Schnittwunden und Verstauchungen zu behandeln, so Brückler. "Viel trinken, Sonnencreme mitnehmen und auf geeignete Kopfbedeckung achten", empfahl er den Besuchern, sollte die Hitzewelle weiterhin anhalten.

Bei dem dreitägigen Festival werden sieben Bühnen bespielt. Es gibt traditionell ein Tages- und Nachtprogramm (Day- und Nightpark). Unter anderem treten System Of A Down, die Toten Hosen, Nick Cave & The Bad Seeds, Flogging Molly, Kraftklub und Casper auf.