Erstellt am 05. November 2013, 13:35

Für besondere Leistungen. BVZ-Martini 2013 / Wer gewinnt den BVZ-Martini in den Kategorien Engagement, Wirtschaft, „Unsere Zukunft“, Kultur und Sport? Nächste Woche werden die Preisträger bekannt gegeben.

Engagement: BVZ-Leiter Markus Stefanitsch (l.) und Marketing-Leiterin Melanie Buzanich (r.) mit Andrea Roschek (2.v.l.) und dem Team der Pannonischen Tafel bei der Übergabe des Martini-Preises 2012.  |  NOEN, Eder

Vorbildlicher Einsatz, besondere Leistungen und innovative Projekte werden heuer zum zweiten Mal von der BVZ ausgezeichnet. Mit dem BVZ-Martini sollen jene vor den Vorhang geholt werden, die das ganze Jahr über Großartiges geleistet haben. Der Preis wird in fünf Kategorien verliehen. Kommende Woche werden die Preisträger in der BVZ bekannt gegeben.

x  |  NOEN, Eder
Benannt nach dem Namenspatron des Burgenlandes, stellt der Preis eine Anerkennung für den Einsatz im Land dar. Die Preisträger werden in weiterer Folge auch der BVZ-Leserfamilie präsentiert. Erster Chefredakteur und NÖ-Pressehaus-Geschäftsführer Harald Knabl über den Preis: „Wir stellen in der BVZ Persönlichkeiten, Gruppen oder Initiativen das ganze Jahr über in den Mittelpunkt der Berichterstattung, und das in verschiedensten Themenbereichen. Es liegt daher nahe, für ganz besondere Leistungen den BVZ-Martini als Anerkennung zu vergeben.“

Die positive Resonanz aus dem Vorjahr hat gezeigt, dass die BVZ mit diesem Preis einen wichtigen Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Burgenland leistet. „Das Spezielle an der Wahl ist, dass die Gewinner von einer jeweils kompetenten und unabhängigen Jury ausgewählt wurden“, so BVZ-Leiter Markus Stefanitsch.