Erstellt am 26. Januar 2016, 13:13

von APA/Red

Kulturpass ab sofort auch im Burgenland erhältlich. Der Kulturpass, der Menschen mit finanziellen Engpässen kostenlosen Eintritt in zahlreiche Kultureinrichtungen ermöglicht, wird nun auch im Burgenland angeboten.

Symbolbild  |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Damit ist der Pass in allen Bundesländern verfügbar, teilte der Verein Argumento, der für die Koordination der Aktion "Hunger auf Kunst und Kultur" im Burgenland zuständig ist, am Dienstag in einer Aussendung mit.

Der 2003 vom Schauspielhaus Wien in Kooperation mit der Armutskonferenz initiierte Kulturpass öffnet Musik, Theater, Kunst und Kultur für alle, die es sich gerade nicht leisten können. Allein in Wien gibt es mittlerweile 209 Kulturpartner und 163 Partnerorganisationen, welche die Kulturpässe ausgeben. In Wien besitzen derzeit mindestens 37.050 Personen einen Kulturpass. 2014 wurden 84.793 Tickets ausgegeben.

Die Bundesländer haben sich der Aktion angeschlossen, die auch im Ausland bereits Nachahmer gefunden hat. Im Burgenland sind derzeit 26 Ausgabestellen und 37 Kulturinstitutionen beteiligt. "Immer mehr Kulturbetriebe übernehmen soziokulturelle Verantwortung und schließen sich der Aktion an", so die Projektleiterin im Burgenland, Elke Marksteiner.