Erstellt am 09. Januar 2013, 12:24

Landesmuseum zeigt Streifzug der Musikgeschichte. Das Landesmuseum Burgenland in Eisenstadt hat derzeit geschlossen, ruhig ist es in den Räumlichkeiten aber dennoch nicht, denn die Winterpause wird auch heuer wieder für Änderungen und Neues genutzt.

 |  NOEN
"Die Dauerausstellung 'LebensBilder, LebensRäume, LebensSpuren' wurde adaptiert. Im Obergeschoß haben wir komplett umgestaltet. Dort zeigen wir einen Streifzug durch die burgenländisch-pannonische Musikgeschichte", so Judith Gollubits vom KSB - Kultur Service Burgenland am Mittwoch. Der Saisonstart 2013 erfolgt am 12. Februar.

Das neue "Glanzstück", die "große Musikgeschichte", zeige welche großen Namen das Burgenland hervor gebracht habe - Komponisten wie Joseph Haydn und Franz Liszt. Zu sehen gibt es aber auch "Schätze" der Geschichte und der Identität. Erörtert wird etwa, was "typisch burgenländisch" ist. Beinahe parallel dazu wird die Sonderausstellung "Feuer.Erde.Wasser.Luft.", die ab 28. Februar zu sehen sein wird, vorbereitet. Gezeigt wird das Burgenland im Spiel der Elemente.