Erstellt am 06. Mai 2014, 20:25

Malerin Maria Lassnig 94-jährig gestorben. Die österreichische Malerin und Medienkünstlerin Maria Lassnig ist am Dienstag in Wien gestorben.

Die Malerin verschied im Alter von 94 Jahren in einem Wiener Spital, bestätigte der Leiter des Grazer Universalmuseums Joanneum, Peter Pakesch. Lassnig galt als die größte österreichische Malerin ihrer Generation.

Die am 8. September 1919 im kärntnerischen Kappel am Krappfeld geborene Lassnig hatte lange auf den Ruhm in ihrer Heimat warten müssen. In der NS-Zeit waren ihre Bilder als "entartet" verfemt. Nach Jahren in Wien im Kreis um Monsignore Otto Mauer war sie 1968 nach New York übersiedelt, wo sie sich einen Namen machte und erst 1980 zurückkehrte. Zuletzt wurde ihr unermüdliches Lebenswerk bei der Biennale 2013 in Venedig mit dem Goldenen Löwen geehrt.