Erstellt am 03. Juli 2013, 00:00

Müllsünder aufgepasst!. „Gelbe Karte“ / Der Müllverband verwarnt Haushalte, die Altpapier und Bio-Abfälle nicht korrekt trennen. In Zukunft fallen Sonderkosten an.

 |  NOEN

Wie der Burgenländische Müllverband (BMV) in letzter Zeit feststellen musste, hat bei der Trennung der Haushalts-Abfälle die Sorgfalt merklich nachgelassen. Vor allem bei Altpapier und Biomüll wird durch den hohen Kunststoffanteil die Verwertung erschwert und verteuert. So ist etwa in Wohnhausanlagen und Ballungszentren die Zahl der „Fehlwürfe“ deutlich gestiegen.

Im Rahmen einer Qualitätskampagne werden von BMV-Mitarbeitern ab sofort strenge Kontrollen durchgeführt. Haushalte, die durch schlampige Trennung auffallen, werden zunächst mit einer „gelben Karte“ verwarnt. In weiterer Folge werden Mülltonnen, die wiederholt stark verunreinigt sind, nicht im Rahmen der regulären Tour, sondern mittels Sonderentsorgung abgeholt. Mit der damit verbundenen „roten Karte“ werden die Kosten künftig extra in Rechnung gestellt.

Infos und Abfallberatung gibt’s am „Mülltelefon“ – zum Nulltarif unter 08000/806 154 sowie im Internet unter der Adresse www.bmv.at