Erstellt am 29. März 2016, 12:42

von NÖN Redaktion

Neue Weinkönigin gesucht!. Die Regentschaft der Burgenländischen Weinkönigin Katharina I., die in den vergangenen 2 Jahren ihre Aufgabe hervorragend erfüllt hat, geht zu Ende. Somit muss eine neue Weinkönigin gewählt werden.

Weinkönigin Katharina I. hat zwei Jahre lang den heimischen Wein im In- und Ausland ausgezeichnet beworben, jetzt wird eine Nachfolgerin für sie gesucht. Katharina I. mit Weinbaupräsident Andreas Liegenfeld und Wein Burgenland-Obmann KR Matthias Siess  |  NOEN, zvg
Landwirtschaftskammerpräsident Hautzinger und Weinbaupräsident Liegenfeld: „Die Weinkönigin ist Repräsentantin des burgenländischen Weines und trägt durch ihre Tätigkeit dazu bei, unseren Wein national und international bekannt zu machen und neue Freunde für Weine aus dem Burgenland zu gewinnen“.

Präsident Hautzinger und Präsident Liegenfeld hoffen, dass sich viele junge Damen für dieses ehrenvolle Amt interessieren und melden. Die Burgenländische Weinkönigin hat die wichtige Aufgabe, die Weine unseres Landes bei vielen Veranstaltungen im In- und Ausland zu präsentieren und charmant zu bewerben.

Die Weinkönigin muss ledig sein und spätestens im Jahr der Wahl das 18. Lebensjahr vollenden. Als Höchstalter gilt das 30. Lebensjahr.

Letzter Termin für die Anmeldung zur Burgenländischen Weinkönigin ist der 10. Juni 2016.

Interessierte Weinkönigin-Kandidatinnen können sich bis zum 10. Juni 2016 bei der Burgenländischen Landwirtschaftskammer bzw. beim Weinbauverband Burgenland, Esterhazystraße 15, 7000 Eisenstadt, Telefon-Nr.: 02682/702-652 (Ing. Verena Klöckl) oder per Mail verena.kloeckl@lk-bgld.at anmelden.