Erstellt am 12. Juni 2011, 09:47

Nova Rock - Starker Auftakt. Perfektes Festivalwetter hat am Samstag der Wettergott für die gut gelaunten Besucher des Nova Rock Festivals in Nickelsdorf bereitgehalten.

Kaum ein Wölkchen am Himmel und Sonne pur - diese Kombination verschaffte einigen Musikbegeisterten einen Sonnenbrand oder Kreislaufprobleme, um die sich 120 Sanitäter und acht Notärzte des Roten Kreuzes kümmerten. "Wir hatten seit Freitag 800 Patientenversorgungen, rund 40 Personen mussten ins Spital, die meisten von ihnen sind aber wieder zurück", so Thomas Horvath vom Roten Kreuz. "Es sind alle sehr entspannt und sehr chillig unterwegs und einfach nur irrsinnig dankbar, wenn sie von unseren Sanitätern versorgt werden" berichtete Horvath.

Dass es ein entspanntes Festival sei, bestätigte auch die Polizei: "Es ist verhältnismäßig ruhig. Wir hatten lediglich eine geringe Anzahl an Diebstählen und Körperverletzungen, wobei sich diese im unteren Bereich befindet", sagte Bezirkspolizeikommandant-Stellvertreter Oberstleutnant Bernhard Griensteidl. Ansonsten zeigten sich die Besucher am Samstag von ihrer gut gelaunten Seite. Während die einen in den nahe gelegenen Bädern die Abkühlung suchten, düsten die anderen noch einmal in die umliegenden Supermärkte, um für Bier-Nachschub zu sorgen und räumten sämtliche Regale leer.

Die Stimmung vor den Bühnen war gut. Wer darauf spielte, wurde gefeiert - mal von mehr und mal von weniger vielen Leuten. Für den zweiten Tag standen unter anderem die Shows von Danzig, Korn und Volbeat auf der Blue Stage an. Auf der Red Stage sollten Three Doors Down und Flogging Molly aufspielen.