Erstellt am 14. Mai 2012, 19:39

ORF überträgt von WM 2013 65 Stunden live. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel will in Schladming 2013 die beste alpine Ski-WM organisieren, der ORF die besten Übertragungen einer Ski-WM bisher.

Das Team von ORF-Sportchef Hans-Peter Trost präsentierte am Montag prächtige Bilder als Vorgeschmack und beeindruckende Zahlen dazu. Der ORF überträgt mit 100 Kameras 65 Stunden live aus Schladming.

Täglich wird es auf ORF 1 zwischen 18.00 und 19.30 Uhr eine eineinhalbstündige Abendshow geben. Bei Herren-Rennen werden zwischen 31 (Slalom) und 43 (Abfahrt) Kameras postiert, die Damen werden von 30 bis 41 Kameras eingefangen.

Mit vielen Spezialkameras sollen dabei einmalige Bilder geliefert werden. Je eine CamCat (fliegende Kamera) wird auf 450 m Länge über der Herrenstrecke und 520 m über der Damenstrecke mitlaufen und soll das Gefühl des Tempos vermitteln. Die CamCat ist bis zu 140 km/h schnell und beschleunigt in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Der ORF bringt zudem fünf Superzeitlupenkameras und zwei Antelope-Kameras (Superhighspeed-Geräte, die bis zu 5.000 Bilder in der Sekunde machen können) zum Einsatz. Auch ein Camcopter und vier Krankameras werden Bilder liefern.

Doch nicht nur der Sport wird ins Bild gerückt. "Der Bogen spannt sich vom Sport über das, was sich im Ort und der Region tut, bis hin zu zwei Universum-Dokumentationen", erklärte Trost am Montag im Rahmen der Tagung von Sports Media Austria, der Vereinigung der österreichischen Sportjournalisten in Schladming. Universum wird zwei je 50 Minuten lange Berichte über Flora und Fauna in der Dachsteinregion bringen.