Erstellt am 07. März 2012, 11:32

Pelinka zweiter Geschäftsführer bei Kobza Media. Ex-SPÖ-Stiftungsrat Niko Pelinka heuert in der Werbe- und PR-Branche an. Pelinka wird mit 15. März neben Eigentümer Rudi Kobza zweiter Geschäftsführer bei Kobza Media.

Ex-SPÖ-Stiftungsrat Niko Pelinka heuert in der Werbe- und PR-Branche an. Pelinka wird mit 15. März neben Eigentümer Rudi Kobza zweiter Geschäftsführer bei Kobza Media. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung mit. Kobza Media ist unter anderem an der Werbeagentur Lowe GGK beteiligt und darüber hinaus mit der Kobza Integra PR im Public Relations- und Lobbying-Bereich aktiv.

Gemeinsam mit dem der Wiener SPÖ nahestehenden Echo Medienhaus hat Kobza Media jüngst auch Anteile am Wiener Privatradio LoungeFM übernommen. Pelinka hatte in den vergangenen Monaten in der heimischen Medienbranche für einige Aufregung gesorgt. Der ehemalige Minister-Sprecher, ÖBB-Lobbyist und SPÖ-Stiftungsrat war als Büroleiter von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz vorgesehen. Kritiker monierten, dass Wrabetz damit einem Wunsch der SPÖ-Bundesparteizentrale sowie des roten Kanzleramts nachkomme.

Unter ORF-Mitarbeitern hatte die hochpolitische Personalentscheidung zu großer Sorge um die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Senders, zu Widerständen und wochenlangen Protesten geführt, die auch international für Aufsehen sorgten. Wrabetz und Pelinka zogen daraufhin die Notbremse und sagten die Büroleiter-Bestellung ab.