Erstellt am 02. Juni 2016, 15:51

von Richard Vogler

Rückblick der Großen Burgenland Tour. Bei der vierten Auflage der Wanderung vom Norden bis in den Süden des Landes war der Andrang so groß wie nie zuvor: An sieben Tagen machten rund 5.000 Teilnehmer mit!

 |  NOEN, Martin Reiter, Pia Reiter

Vom ersten Tag weg am Donnerstag, den 26. Mai, bis zur Abschlussetappe mit Endstation in Heiligenkreuz wurden insgesamt 140 Kilometer zurückgelegt. Das Interesse an der Tour steigt stet jährlich. „Wir verzeichnen jedes Jahr eine höhere Anzahl an Teilnehmern.

Waren 2015 rund 4.000 Personen mit dabei, so gab es heuer einen Teilnehmerrekord von 5.000 Wanderern“, berichtet ORF Marketing-Leiterin Christina Aichner.  Der „stärkste“ Tag war jener bei der Auftaktetappe in Breitenbrunn mit rund 900 Wanderern, schwerwiegende Verletzungen oder Zwischenfälle gab es keine.

Mit wenigen Ausnahmen spielte auch das Wetter mit: Bei der zweiten Etappe retteten sich die Wanderer vor einem Hagelschauer in eine Scheune sowie in das Gasthaus Edelmühle bei Stotzing und just am letzten Stück des Abschlusstages gerieten das Kernteam und die anderen Teilnehmer in einen Regenschauer.

Alle Fotos findet ihr hier