Erstellt am 12. November 2011, 10:13

Sängerin gewinnt bei "Die Große Chance". Gewonnen hat eine Sängerin: Christine Hödl ist Österreichs größtes Talent. Das hat das ORF-Publikum am späten Freitagabend per Televoting entschieden. Unter die Top drei schafften es die neben Hödl auch die 15-köpfige Akrobatikgruppe " Magic Acrobatics" aus Krems.

Die 35-jährige Sängerin aus Wien konnte sich in der ORF-Show "Die Große Chance" mit ihrem Lied "The Key to Be Free" gegen die übrigen acht Finalisten durchsetzen. Nach der Show gab es Siegestränen und ein Preisgeld von 100.000 Euro. Eine Fortsetzung der Show ist bereits für nächstes Jahr geplant.

Die bescheidene Singer-Songwriterin Hödl ist in ihrem Brotberuf Kinderpädagogin und lebt mit Frau und Kind. Worte fand sie nach ihrem Sieg zunächst nicht - dafür flossen die Tränen. Unter die Top drei schafften es die neben Hödl auch die 15-köpfige Akrobatikgruppe " Magic Acrobatics" aus Krems - von Jurorin Karina Sarkissova liebevoll "die furchtlosen kleinen Mäuse" genannt - und der 17-jährige Diabolo-Künstler Valerian Kapeller aus Oberösterreich.

Die vierköpfige Jury war in der Finalsendung der Show betont milde gestimmt und verteilte ausschließlich Lob und Plus-Wertungen an sämtliche Kandidaten. Die neun Finalisten haben sich unter insgesamt 1.750 Bewerbern beim Ö3-Casting, von denen 300 an den im ORF ausgestrahlten Castingshows teilgenommen hatten, durchgesetzt. Medial wurde vor dem Finale vor allem die 23-jährige bärtige Kunstfigur Conchita Wurst als Favoritin gehandelt. Öffentliche Unterstützung bekam auch der Sänger Werner Otti, für dessen Wahl die FPÖ und allen voran Parteiobmann Heinz-Christian Strache warb. Für den Sieg reichte das aber schließlich trotzdem nicht.

Mit der "Großen Chance" ist dem ORF einmal wieder ein größerer Wurf gelungen. Die Show, zu deren Aushängeschild sich der deutsche Rapper und Juror Sido entwickelt hat, ist gemessen an den Marktanteilen der meistgesehene ORF-Herbst-Event seit Jahren. Zum Finale versammelte sich daher auch beinahe die komplette amtierende und designierte Führungsriege des Senders im ORF-Zentrum. Eine Neuauflage der Show ist bereits für nächstes Jahr geplant. Die designierte Fernsehdirektorin Kathrin Zechner betonte: "Es wird 2012 'Die Große Chance' zwei geben" - ob im Frühjahr oder im Herbst ließ sie offen.

   Ohne Zeit zu verlieren werden die vom ORF entdeckten Musiktalente auch gleich auf einer CD vermarktet, die seit heute, Freitag, unter dem Titel "Die Grosse Chance - So viel Musiktalent hat Österreich" auf dem Markt ist.