Erstellt am 03. Dezember 2012, 11:22

Tag der Menschen mit Behinderung - Spindelegger für Selbstbestimmung. "Menschen mit Behinderungen sollen selbstbestimmt an allen Aspekten des Lebens teilnehmen", betonte Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger (V) am Montag, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen.

"Soziale und wirtschaftliche Ausgrenzung muss ein Ende haben", so Spindelegger in seiner Stellungnahme zum 1992 anlässlich der UN-Konvention zur Gleichstellung von Behinderten ausgerufenen Tag.

"Österreich war unter den ersten Staaten, welche einen nationalen Umsetzungsbericht zur Konvention an die UNO übermittelt hat", so der Vizekanzler. Die Überprüfung des Umsetzungsberichts durch das dafür zuständige UNO-Komitee wird im September 2013 in Genf erfolgen. Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt dabei spezifische Projekte und Programme zur Förderung der Bedürfnisse und Rechte von Menschen mit Behinderungen, "etwa durch Förderung eines integrativen Kindergartens in Bosnien und Herzegowina, der jungen Menschen einen besseren Start ins Leben bieten soll", so Spindelegger.