Erstellt am 10. September 2012, 13:04

Über 15 Mio. Schilling im Euro-Bus getauscht. Die Oesterreichische Nationalbank hat mit ihrem Euro-Bus während der heurigen Sommer-Tour 15,74 Mio. Schilling gesammelt und in Euro getauscht.

Insgesamt 8.777 Kunden nahmen das Angebot wahr und tauschten durchschnittlich 1.793 Schilling. Das entspricht 130,3 Euro. Zusätzlich informierten sich schätzungsweise 22.000 Interessenten über Sicherheitsmerkmale und über wirtschaftliche Aspekte des Euro. Heuer lag der Schwerpunkt der Tour auf Information. Themen wie Preisstabilität, Wachstum, Jobs, Wachstum sowie die Vorteile des Einzelnen standen auf dem Programm. Der Euro-Bus fährt seit 2002 durch Österreich. Seither wurden 509,3 Mio. Schilling gesammelt und in 37 Mio. Euro gewechselt. Dass heuer vergleichsweise wenig Geld getauscht wurde (2010: 39,4 Mio. Schilling), lege an der kürzeren Tour-Dauer, so Martin Taborsky von der OeNB.