Erstellt am 16. März 2016, 10:55

von NÖN Redaktion

Vernissage Fria Elfen bei Raiffeisen. Der Vorstand der Raiffeisenlandesbank Burgenland lud zur Eröffnung der Vernissage der Künstlerin Fria Elfen in das Raiffeisen Finanz Center.

VDir. Dr. Petra Pani, Fria Elfen, Laudatorin Katharina Tiwald, GD Dr. Rudolf Könighofer  |  NOEN, zvg
Fria Elfen lebt und arbeitet seit 1967 in Breitenbrunn. Gemeinsam mit Will Frenken betrieb Elfen die Werkstatt Breitenbrunn, die der internationalen Avantgarde eine Bühne im Burgenland bot.

Zahlreiche namhafte Künstlerinnen und Künstler fanden ihren Weg nach Breitenbrunn. Fria Elfens künstlerische Biografie war und ist geprägt von Kontinuität und zugleich Offenheit für Neues. Von ersten Malversuchen, in denen sie zu ihrer Identität fand, bis zu Installationen, die auf Räume reagieren.

„Für das Jubiläum der 10. Vernissage in unserem Haus konnten wir mit Fria Elfen eine der renommiertesten Künstlerinnen des Burgenlands gewinnen. Wir freuen uns und fühlen uns geehrt, dass Fria Elfen unserer Einladung gefolgt ist. Es ist jedes Mal eine Freude die Ausstrahlungskraft der Kunstwerke in unserem Haus bewundern zu können“, erklärt GD Dr. Rudolf Könighofer.

Die Werke Fria Elfens können bis zum 15. April 2016 im Foyer und in den Schalterräumen des Raiffeisen Finanz Centers in Eisenstadt besichtigt werden.