Erstellt am 26. August 2014, 11:35

von Bettina Eder

Die Besten des Landes. In einer Blindverkostung einer Fachjury wurden die Sieger, Liegenfeld, Kleinhöfleinerhof Ackerl und Bayer, gekürt.

Prost! Weinritter Consul Alfred Tombor Tintera, Wein-Burgenland-Chef Matthias Siess, Anton Görgl, Alfred Diewald, Josef Derhaschnig und Christian Zechmeister kosteten sich durch die Top drei der Trophy.  |  NOEN, Fotos: Hafner
„Was klein angefangen hat, ist ganz groß geworden. Die Welschriesling-Trophy hat in ihrem zweiten Jahr all unser Erwartungen übertroffen“, so der Wein-Burgenland-Geschäftsführer bei der offiziellen Preisverleihung im Oggauer Herztröpferl. Das Weingut Liegenfeld aus Donnerskirchen holte sich vor dem Kleinhöfleinerhof Ackerl und dem Erbhof Bayer, ebenfalls Donnerskirchen, den ersten Preis des Wettbewerbes.

2013 wurde die Welschriesling-Trophy von BVZ und Wein Burgenland ins Leben gerufen um den oft unterschätzten Welschriesling im Burgenland wieder salonfähig zu machen.

x  |  NOEN, Gregor Hafner
„Wertschätzung kommt vor Wertschöpfung“, stellt auch der Chef der Weinritter, Consul Primus Senatus Alfred R. Tombor Tintera, fest und ergänzt augenzwinkernd: „Normalerweise soll jedes Getränk den Durst löschen. Doch beim Welschriesling gibt es die Anomalie, dass du beim Trinken noch einen Durst bekommst.“

Den Durst nach mehr bekamen auch die BVZ-Leser. „Unsere Top-Welschriesling-Winzer und wir bekamen auf die Trophy viele positive Rückmeldungen“, so BVZ-Leiter Markus Stefanitsch. „Es nützt nichts, wenn wir in der Schweiz eine tolle Werbung machen und im Land fragt niemand nach dem Welsch, deswegen sind die regionalen Partner auch so wichtig“, so Landesrat Andreas Liegenfeld. „Man muss im eigenen Land beginnen“, bekräftig Matthias Siess, Wein-Burgenland-Chef, die Strategie.

Ein – nach eigenen Worten – „bisschen verlegen“ war Liegenfeld, als er den Siegern gratulierte, denn sein Weingut stand ganz oben auf dem Siegerstockerl. Zweifel an der unabhängigen Juryentscheidung gab es aber dennoch keine: alle 140 Einreichungen mussten durch eine Blindverkostung – die Top-Ten sogar noch in ein „blindes Stechen“. „Es war wirklich knapp, die Qualität der Einreichungen war wirklich unglaublich gut“, schwärmte Wein-Burgenland-Chef Matthias Siess, der die edlen Tropfen den Partnern in seinem Oggauer Herztröpferl natürlich auch einschenkte.

Lesen Sie mehr: Die Sieger im Porträt

x  |  NOEN, BVZ

1. Sieger: Weingut Liegenfeld, Donnerskirchen

Was sind die Besonderheiten dieses Weines?
Exotische Frucht, würziger Apfel am Gaumen, harmonische Säure, elegant und fein balanciert

Auf welchem Boden wächst ihr Welsch?
Schieferboden, Toplage am Südosthang des Leithagebirges

Welche Speisen würden sie zu ihrem Welschriesling empfehlen?
Universeller Speisebegleiter, Burgenländische pannonische Küche

Wie sieht ihrer Meinung nach die Zukunft für die Rebsorte Welschriesling aus?
Da die Regionalität in der Vermarktung einen hohen Stellenwert erzielt, wird der Welschriesling als burgenländische Spezialität eine große Zukunft haben.

Wie groß ist ihr Betrieb und auf welchen Weinstilen liegt der Fokus?
32 Hektar Rebfläche, 95 Prozent Weißwein, einer der größten Weißweinbetriebe des Burgenlandes, Weißwein ist große Tradition, Mitglied Weinquartett/Leithaberg

Wo ist ihr Welschriesling im Burgenland erhältlich?
ab Hof , im Fachhandel (Wild, Dirnbauer, Weinwerk, Sailer, Bachuskeller, Schlacher, Selektion,….) und dadurch in der Gastronomie weit verbreitet.  www.liegenfeld.a t

Jurymeinung: Das Weingut in Donnerskirchen ist für seine fruchtig frischen Weißweine landesweit bekannt. War das Weingut ja bereits auch mit der Sorte Welschriesling Landessieger. Die Passion Weißwein überwiegt in diesem Weingut – geführt von Gerda Liegenfeld – und ist für jeden Konsumenten ein Genuss.


x  |  NOEN, BVZ

2. Sieger: Kleinhöfleinerhof Ackerl, Kleinhöflein

Was sind die Besonderheiten dieses Weines?
„Mein Welschriesling“ ist ein wunderschöner Typus dieser Sorte, sehr fruchtig frisch, schöne Apfelaromen und Zitrusaromen. „Mein Welschriesling“ zeichnet sich durch seinen besonderen Extrakt und seine harmonische Säure aus.

Welche Speisen würden sie zu ihrem Welschriesling empfehlen?
Dieser Welschriesling ist ein idealer Speisenbegleiter, egal ob zu Fisch oder Fleisch, und natürlich ein toller Begleiter im Sommer.

Wie groß ist ihr Betrieb und auf welchen Weinstilen liegt der Fokus?
Der Welschriesling ist seit über 30 Jahren unser Liebkind im Betrieb. Die Sorte hat den größten Stellenwert in unserem Weingut. Für „Mein Welschriesling“ wird nur der reine Seihmost vergoren. Unser Betrieb bewirtschaftet eine Rebfläche von 8 ha. 70 Prozent Weißwein und 30 Prozent Rotwein.

Wo ist ihr Welschriesling im Burgenland erhältlich?
„Mein Welschriesling“ ist vor allem in der Eisenstädter Gastronomie sehr gut vertreten, auch in der Vinothek Selektion Burgenland und natürlich ab Hof in Kleinhöflein. Zudem betreibt der Kleinhöfleinerhof einen Heurigen, wo man „Mein Welschriesling“ auch genießen kann.  www.kleinhoefleinerhof.a t

Jurymeinung: Franz Ackerl ist seit einigen Jahren mit dem Projekt „Mein Welschriesling“ mit dieser Sorte beschäftigt. Er ist ein wahrer Welschriesling Verfechter und ist stets darum bemüht, alle Eigenschaften dieser Sorte kennenzulernen! Das hat sich bezahlt gemacht. Sein Welschriesling ist immer wieder bei den Bewertungen ganz vorne zu finden. Zu Recht!


x  |  NOEN, BVZ

3. Sieger: Erbhof Bayer, Donnerskirchen

Was sind die Besonderheiten dieses Weines?
Hellgrüne Farbe! In der Nase sehr jugendlich und extremer Duft nach Citrus und grünen Äpfeln. Zarte Anklänge von Birnen sind spürbar. Sehr frisch und fruchtig am Gaumen und extrem lebhafter und fruchtiger Abgang.

Welche Speisen würden sie zu ihrem Welschriesling empfehlen?
Unsere Speiseempfehlung: Roher Schinken, Terrinen, Schalentiere, Teigwaren, Pizza, Geflügel, gebratenes Fleisch, Schmelz- und Streichkäse.

Wie groß ist ihr Betrieb und auf welchen Weinstilen liegt der Fokus?
Unser Betrieb hat eine ha-Größe von 21. Der Fokus liegt eindeutig auf mineralischen Weinen. Von leicht frisch fruchtigen Weinen, wie der Welschriesling Classic, bis hin zu Reserve Weinen im Weißweinbereich als auch im Rotweinbereich. Mit der Cuvée CARABUS Rot 2011 hat das Weingut im SALON den Österreich Sieger geholt.

Wo ist ihr Welschriesling im Burgenland erhältlich?
Weinwerk Burgenland, Selektion, Weinhandel Wild, netwine.at, Burgenland Vinothek, Landgasthaus & Vinothek Sittinger, Vinarium Tschida, Weinakademie Burgenland, Sailers Vinothek Burgenland, Weinshop im Gasthof am Lerchfeld, etc.  www.bayer-erbhof.a t

Jurymeinung: Ein beispielhaftes Weingut wie Vater Josef und Sohn Josef jun. zusammenarbeiten und das mit Erfolg. Das Weingut aus dem nordburgenländischen Donnerskirchen ist auch für seine frisch, fruchtigen und eleganten Weißweine bekannt und hat sich hier einen Namen gemacht. Ihr Welschriesling spiegelt den Erfolg wider!
 

Plätze 4 bis 10 (keine Reihung)

Weingut Goldenits ( www.goldenits.com )
Weingut Markus Iro ( www.markusiro.at )
Weingut Michlits Stadlmann ( http://www.weingut-stadlmann.com/ )
Weingut PMC Münzenrieder ( www.weingut-pmc.at )
Weingut Rudolf Salzl ( http://www.salzlwein.at/ )
Weingut Schaller ( www.schallervomsee.at )
Weingut Unger ( http://www.weingut-unger.at /)

Die Trophy:
Die Welschriesling-Trophy wurde von der BVZ und der Wein Burgenland 2013 ins Leben gerufen. Gekürt wurden die Weine von einer unabhängigen Experten-Jury in einer Blindverkostung unter über 140 Einreichungen.

Fazit der Jury:
Dieses Jahr hat sich vor allem gezeigt, dass die Qualitätsdichte der Weine – zum Vorteil des Konsumenten – weiter zunimmt und eng zusammen liegt.