Erstellt am 29. Juni 2011, 00:00

Das Potenzial wird kein Thema sein. BERNHARD FENZ über den Neuanfang in Parndorf. Wieder einmal wird fast von null weg gestartet.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Es geht rund bei Ostliga-Meister Parndorf. Nach dem Scheitern in der Relegation gegen die Vienna zerbröckelte der Kader – weit mehr als ursprünglich angenommen und geplant. Zurück bleibt ein Gerippe, das freilich wieder mit Neuzugängen aufgepäppelt wird. Darum geht es aber gar nicht. Läuft alles wie gehabt, dann stellt sich nach dem Ende der Transferzeit wohl auch (wieder) nicht die Frage nach dem theoretischen Potenzial des neuen Kaders. Das wird passen.

Die grundsätzlichen Fähigkeiten jedes einzelnen Spielers sind aber nicht alles. Hier liegt das Problem. Eine Mannschaft, die nicht sukzessive und über einen längeren Zeitraum gestärkt wurde, kann gut genug für einen Top-Platz sein. Für den Aufstieg müssen aber auch andere Parameter greifen. Insofern ist derzeit stark zu bezweifeln, dass Parndorf in der neuen Saison der große Coup Richtung Erste Liga gelingt.

b.fenz@bvz.at