Erstellt am 06. Juni 2012, 00:00

Die Konstanz wird jetzt einforderbar. BERNHARD FENZ über die Erwartungen rund um die neue Saison des SV Mattersburg.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Dass der SVM wieder nur punktuell verstärkt in die neue Saison gehen wird, hat Tradition. Die Kontinuität – eines der Lieblingswörter von Big Boss Martin Pucher – wurde trotz schrittweisen Umbaus in den letzten Jahren praktiziert. Auch diesmal wurde an der einen oder anderen Schraube gedreht – etwa mit der Verpflichtung von Florin Lovin nach dem Abgang von Stefan Ilsanker –, unterm Strich blieb der Kern der Mannschaft aber ident. Jener Mannschaft, die 2011/2012 trotz grausigem Beginn phasenweise beachtlich auftrat – mit einem 3:0 gegen Salzburg, einem 1:0 in Salzburg, einem 2:2 bei Sturm, einem 1:1 bei Rapid, einem 1:0 bei der Admira, einem 6:3 in Innsbruck oder einem 2:0 gegen die Austria als Höhepunkte.

2012/2013? Logische Folge wären endlich mehr Konstanz und keine chronischen Startschwierigkeiten. So viel Reife und ein vernünftiger Platz im Mittelfeld müssen langsam drin sein.

KOMMENTAR

b.fenz@bvz.at