Erstellt am 29. Januar 2014, 07:30

von Bernhard Fenz

Die Leistung hier, die Vereinsauswahl dort. Bernhard Fenz über die Darbietungen von Andy Ivanschitz bei Levante.

 |  NOEN

So viel steht schon jetzt fest: Andreas Ivanschitz hat sich in Spanien etabliert. Nicht nur die starken Leistungen beim jüngsten 3:2 in Sevilla und beim 1:1 daheimgegen Barcelona sind dafür verantwortlich, sondern vor allem die Einsatz-Kontinuität. War der Baumgartener in den ersten vier Runden noch Joker, so stand er an den restlichen 17 Spieltagen zwölfmal in der Startformation.

Dass sich der Klub aus Valencia mittlerweile mit Platz acht im gesicherten Mittelfeld der Primera Division positioniert hat, rundet das aktuell gute Gesamtbild des 30-Jährigen ab. So gesehen konnte Ivanschitz – wie schon beim deutschen Bundesligisten Mainz – neben der eigenen Leistung auch mit einer durchaus klugen Vereinsauswahl punkten.