Erstellt am 25. November 2015, 03:48

von Bernhard Fenz

Die SVM-Lernfähigkeit ist nun am Prüfstand. Bernhard Fenz über die Ausgangslage des SV Mattersburg vor dem Spiel am Samstag bei Sturm Graz.

Noch in Runde acht siegte Mattersburg nach dem 4:2-Auswärtserfolg bei Rapid gegen Sturm Graz mit 2:0 – und befand sich zwei Punkte von der Spitze entfernt.

Acht Runden später liest sich die jüngste Bilanz mit zwei Siegen, einem Remis und fünf Niederlagen (Torverhältnis 9:20) bescheiden. Das jüngste 1:6-Debakel gegen Rapid offenbarte eine teils überforderte und löchrige SVM-Mannschaft.

Mittlerweile ist die Gesamtbilanz (sieben Siege, ein X, acht Niederlagen) leicht negativ – der Gesamteindruck in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg bleibt aber positiv. Zu viel hat der SVM bereits richtig gemacht, als dass durch die aktuelle Schwächephase gleich alles infrage gestellt werden müsste.

Dass Grün-Weiß wieder kompakter auftreten muss, weiß man in Mattersburg. Also steht auch der Auftrag: In dieser schwierigen Phase kann der Aufsteiger vor allem Lernfähigkeit beweisen.