Erstellt am 09. Januar 2014, 00:00

Ein befreiteres Spiel ist wieder möglich. Bernhard Fenz über das kommende Frühjahr des SV Mattersburg. Trotz der nötigen Vorsicht keimt neue Zuversicht auf.

 |  NOEN

Seit nunmehr einer Woche ist Ivo Vastic offiziell als neuer Cheftrainer des SVM tätig. Wann und wie seine Arbeit Früchte tragen wird, lässt sich jetzt noch nicht abschätzen.

Zu unsicher präsentierten sich die Burgenländer im Herbst, als dass gute Vorsätze sofort in permanent starke Leistungen und dauerhaft gute Ergebnisse umschlagen könnten. Verletzte Leistungsträger wie Patrick Bürger oder Manuel Seidl fehlen nach wie vor, der Vier-Punkte-Abstand auf den letzten Platz könnte den Tabellen-Sechsten nach wie vor hemmen.

Trotzdem keimt wieder neue Hoffnung auf – nicht nur, dass Vastic früher oder später die Trendwende schafft, sondern dass die Mannschaft nach dem Abstiegsschock endlich wieder befreiter an ihren Leistungsplafond andocken kann. Und das ist nicht der Kampf um den Klassenerhalt.