Erstellt am 20. Februar 2013, 00:00

Gelegenheiten für sportliche Klarheit. Bernhard Fenz über die nächsten Spiele des SVM gegen das Schlusslicht und gegen die unmittelbaren Konkurrenten. KOMMENTARNicht ohne Grund wurde Mattersburg mit Fortdauer des Herbstes vermehrt mit dem Abstiegskampf in Verbindung gebracht.

 |  NOEN

Nicht ohne Grund wurde Mattersburg mit Fortdauer des Herbstes vermehrt mit dem Abstiegskampf in Verbindung gebracht. Fünf Punkte Vorsprung auf den letzten Platz gelangen nur aufgrund zweier Siege in den letzten beiden Heimspielen, davor gab es eine Talfahrt, danach noch das ruhmlose 0:7 in Salzburg.

Nach der ersten Frühjahrsrunde ist mit dem 0:0 und einer soliden Leistung gegen Sturm zwar noch nicht viel passiert, dennoch haben die Burgenländer nun Riesenchancen. Am Samstag tritt der SVM bei Schlusslicht Innsbruck an, am Dienstag darauf dann beim WAC, ehe Ried zu Gast ist – perfekte Gelegenheiten also für die Profis, um zu beweisen, dass sie lange unter ihrem Wert gespielt haben und um sich wieder nachhaltig in abgesicherten Gefilden einzunisten.