Erstellt am 03. September 2014, 07:07

von Markus Stefanitsch

Hinter den Kulissen der Landespolitik. Markus Stefanitsch über Hans Niessls Belohnung für Erwin Pröll.

Pröll bekommt höchste Ehren. Das mächtige Landesleute-Dreieck Wien-Niederösterreich-Burgenland dürfte in den nächsten Wochen noch enger zusammenwachsen. Nachdem Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) es schon im Jahr 2003 bekommen hat, ist nun Niederösterreichs Landeshauptmann an der Reihe: Hans Niessl (SPÖ) wird demnächst Erwin Pröll (ÖVP) mit dem Komturkreuz mit Stern, der höchsten Auszeichnung, die das Land Burgenland zu vergeben hat, auszeichnen. Burgenlands Landeshauptmann begründet die Entscheidung mit den vielen guten Kooperationen und dem persönlichen Einsatz Prölls für das Burgenland.

50er mit Nachwehen. ÖVP-Landesrat Andreas Liegenfeld feierte vergangene Woche seinen 50. Geburtstag mit rund 400 geladenen Gästen. Darunter auch die gesamte SPÖ-Regierungsspitze. Genau darüber sollen einige ÖVP-Granden nicht begeistert gewesen sein. Liegenfeld selbst nahm’s gelassen. Er gilt als jener Politiker in der ÖVP, der mit den „Roten“ noch am ehesten eine Gesprächsbasis findet.