Erstellt am 14. Oktober 2015, 06:22

von Markus Stefanitsch

Neuer Chef schon fix?. Markus Stefanitsch über den Nachfolger von Wirtschaftskammer-Direktor Anton Bubits.

Nachdem in der Vorwoche bekannt wurde, dass Wirtschaftskammer-Direktor Anton Bubits mit Ende April 2016 in den Ruhestand gehen wird – auf eigenen Wunsch, wie er in kleineren Runden stets betont – dürfte nun auch schon sein Nachfolger beschlossene Sache sein.

Im Präsidium wurde fixiert, dass Rainer Ribing ab Juni 2016 das Zepter in der Wirtschaftskammer Eisenstadt in die Hand nehmen soll. Zumindest ist das bereits im Intranet der Wirtschaftskammer allen Mitarbeitern verkündet worden. Ribing ist derzeit noch Geschäftsführer der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft. Überraschend war für einige die frühe Bekanntgabe des neuen Mannes in Eisenstadt.

Aufmerksam wurden die Burgenländer auf Rainer Ribing durch Johann Schenner. Der Bundesspartenobmann-Stellvertreter soll seinem Freund und Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth von den Führungsqualitäten und der Sachkompetenz Ribings überzeugt haben.

Spekulationen, dass einer der beiden im Vorjahr installierten Vizedirektoren als oberster Kammerchef zum Zug kommen würde, lösen sich somit vermutlich in Luft auf.

Einem der beiden Vizechefs der Kammer wird das kaum etwas ausmachen: Ulf Schneller ist bereits seit Jahren als Nachfolger von ÖVP-Wirtschaftsbund-Direktor Walter Laciny vorprogrammiert. Bubits‘ Wunschkandidat Harald Schermann bleibt aller Voraussicht nach als Stellvertreter in der zweiten Reihe.