Erstellt am 24. Dezember 2014, 06:53

von Markus Stefanitsch

Neuer Umweltchef und ein Geschenk für Neusiedl. Markus Stefanitsch über neue Chefs und alte Schulden.

Löffler neuer Chef. Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Der bisherige Geschäftsführer des Umweltdienstes Burgenland (UDB) Helmut Löffler wird künftig neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Kurbad AG in Bad Tatzmannsdorf.

Er folgt in dieser Funktion Erich Werderits, ehemaliger HAK-Direktor in Oberwart und Bürgermeister von Hannersdorf, nach. Bereits vor einigen Wochen ist auch fixiert worden, dass Leonhard Schneemann den Langzeit-Vorstand Rudolf Luipersbeck mit Jahreswechsel ablösen wird.

Damit wechseln jetzt Löffler und Schneemann die Rollen. Denn zuvor saß Schneemann in seiner Funktion als Obmann des Burgenländischen Müllverbandes auch eine Zeit lang als stellvertretender Vorsitzender im Aufsichtsrat des UDB.

Geschenk für Neusiedl. Die Bezirkshauptstadt Neusiedl am See hängt seit Jahren in den Seilen. Die finanzielle Lage ist mehr als prekär. Rund 43 Millionen Euro Schulden lassen die Metropole im Nordburgenland am Rande der Pleite wandern.

Kurz vor Weihnachten wurde in der Landesregierung die Freigabe für einen Überbrückungskredit beschlossen. Ohne Garantie des Landes hätte das totale Chaos gedroht, heißt es hinter vorgehaltener Hand. „Da hätte die Stadt im Jänner keine Gehälter mehr für die Mitarbeiter ausbezahlen können“, so ein Insider. 2016 soll sich die Lage etwas entspannen, aber anscheinend wartet man in Neusiedl am See auf ein Weihnachtswunder.