Erstellt am 07. November 2012, 00:00

So einfach kann es gehen – manchmal. Philipp Frank über die starken Auftritte von Christian Gartner beim U19-Nationalteam. KOMMENTARDass Christian Gartner sehr gut kicken kann, hat er schon öfter unter Beweis gestellt.

 |  NOEN

Dass Christian Gartner sehr gut kicken kann, hat er schon öfter unter Beweis gestellt. Der junge Mattersburger Techniker glänzt im Moment mit dem U19-Team bei der EM-Qualifikation in Ungarn. Als Kapitän führte er bislang nicht nur seine Teamkameraden zweimal als Sieger vom Feld, sondern glänzte auch als Einfädler und Assistgeber. Die jungen Österreicher stehen somit fix in der Eliterunde, wo dann auch die Tickets für die Europameisterschaft vergeben werden. Heute, Mittwoch, entscheidet sich, in welchen Lostopf Gartner und Co. kommen. Schon ein Remis gegen die Gastgeber aus Ungarn reicht für Topf eins – und eine glänzende Ausgangsposition.

Dem jungen Illmitzer werden die Erfolge mit dem U19-Team guttun. Schließlich bringt jedes gelungene Pflichtspiel Selbstvertrauen. So einfach ist das im Fußball. Ab Donnerstag steht Gartner übrigens wieder im Mattersburger Profikader. Dort wird derzeit (wie beim 1:1 gegen den WAC) jede Kleinigkeit bestraft. Keiner weiß nach dem guten Start so recht, warum nun schon acht Spiele lang kein Dreipunkter mehr gelungen ist. Auch so kompliziert kann Fußball sein.

ta.zvb@knarf.p