Erstellt am 06. April 2011, 00:00

Spaziergänger. MARKUS STEFANITSCH über ORF-Spekulationen & das „böse“ Archiv.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Das Archiv ist bekanntlich der größte Feind des Politikers. Hier ein paar Auszüge aus dem APA-Archiv: „Ich würde mich schämen, nach nur zehnjähriger politischer Tätigkeit neben meiner vollen Richterpension eine Politikerpension in der Höhe von 59.000 Schilling brutto zu kassieren“ (3.1.1996) oder „Ich werde auch persönlich Vorsorge treffen, dass ich niemals in den Genuss von zwei Pensionen kommen werde. Das sollen mir die anderen nachmachen“ (21.2.1995). Das sind wörtliche Zitate des früheren FPÖ-Chefs und heutigen Master Minds der Liste Burgenland Wolfgang Rauter. Erst in der Vorwoche wurde ja bekannt, dass Rauter künftig 4000 Euro Politikerpension (zusätzlich zu seiner Richter-Gage) erhält.

Eine andere (alte) Geschichte wurde in der Vorwoche aufgewärmt: Bereits seit Längerem wird spekuliert, dass Brigitte Kulovits-Rupp Landesdirektorin des ORF Burgenland werden möchte (und könnte). Die ORF-Stiftungsratsvorsitzende und AK-Burgenland-Sprecherin will aber die neuerlichen Spekulationen gar nicht kommentieren: „Jetzt geht es in erster Linie darum, die Wahl zum neuen Generaldirektor abzuhalten.“ Alles andere werde man später sehen…

m.stefanitsch@bvz.at