Erstellt am 29. Juli 2015, 06:06

von Bernhard Fenz

So wird ein Besuch im Stadion wieder schick. Bernhard Fenz über den bleibenden Eindruck, den die Profis des SVM beim Auftakt gegen Salzburg hinterlassen haben.

Am Samstag hat sich gezeigt, wie groß der Unterschied zwischen der Sky Go Ersten Liga und der tipico Bundesliga sein kann. 8.500 Besucher waren beim Mattersburger Auftaktspiel gegen Meister Salzburg – davon konnte man eine Etage weiter unten trotz Meister-Ehren nur träumen. Es ist wieder schick, ins Stadion zu gehen und den SVM zu sehen. Die Burgenländer werden nun für die Mühen nach dem Abstieg belohnt.

Trotzdem: Die Zuseherzahl wird sich nach dem Auswärtsspiel in der Südstadt gegen die Admira beim folgenden Heimmatch gegen Ried wohl wieder etwas nach unten korrigieren. Es ist schließlich ein Unterschied, ob die großen Vier der Liga (Salzburg, Rapid, Austria, Sturm) zu Gast sind oder der große Rest.

Sei‘s drum. In jedem Fall hat Grün-Weiß mit dem 2:1 gegen die Roten Bullen einen bleibenden Eindruck hinterlassen und ist so aufgetreten, wie Kapitän Patrick Farkas schon in der letzten BVZ-Ausgabe im Interview angekündigt hat: Der Kampfgeist von Mattersburg alt wurde mit der spielerischen Note von Mattersburg neu kombiniert.

Heraus kam in der höchsten Liga des Landes eine höchst giftige Truppe, die nebenbei auch noch am Ball immer wieder entsprechende Duftmarken setzte. Und das ist eine wirklich gute Basis, um wieder ins Stadion zu kommen.