Mattersburg

Erstellt am 10. August 2016, 06:39

von Martin Ivansich

SVM-Sieg gegen WAC ist beinahe Pflicht. Martin Ivansich über den mäßigen Saisonstart des SV Mattersburg.

Der SVM startete denkbar schlecht in die neue Saison. Drei Spiele, drei Niederlagen und nur ein erzieltes Tor. Das einzige Team ohne Sieg und ohne Punkt. Dabei war nicht alles schlecht, die Burgenländer phasenweise sogar gut. Gegen Admira hatte man genug Chancen, traf zweimal den Pfosten und verlor am Ende unglücklich 0:1. Gegen die Austria spielte man eine starke erste Halbzeit, führte 1:0 und stand am Ende wieder mit leeren Händen da. Co-Trainer Kurt Russ sprach es an, die Spieler „müssen die Köpfe freibekommen“, damit man am Ende auch Zählbares mitnehmen kann.

Beim Spiel gegen Sturm reichten zwei Unachtsamkeiten aus, um den Gästen zwei Tore zu servieren. Offensiv fehlte es an Durchschlagskraft. Das sollte sich am Samstag ändern, wenn man erstmals in dieser Saison anschreiben will. Marcus Pink, der seit Dienstag wieder im Training steht, könnte die Abschlussschwäche der Mattersburger beheben. Der achtfache Torschütze der vergangenen Saison stand in diesem Spieljahr noch nicht in der Startformation. Gut möglich, dass sich dies am Samstag ändert.

Ein Sieg gegen den WAC ist nach drei Pleiten Pflicht, um nicht gleich nach wenigen Runden den Anschluss zu verlieren. Danach steht nämlich Salzburg auswärts am Programm. Zumindest am Papier keine leichtere Aufgabe.