Erstellt am 12. März 2013, 10:12

Wichtige Aufträge, die zu erfüllen sind. Bernhard Fenz über die Konsequenzen nach der Fast-Entlassung von Parndorf-Stürmer Jailson Alves.

 |  NOEN
Seit Jänner 2007 – damals kam er aus Südamerika ins Nordburgenland – steht Jailson Severiano Alves durch seine erfrischende Art beim SC/ESV Parndorf für gute Laune und die gelebte Sympathie. Schlagartig ist dieses Image schwer ramponiert, seit jüngst private Turbulenzen inklusive einer Einschaltung der Polizei ans Tageslicht kamen und der 28-Jährige kurz vor der Entlassung stand.

Statt Rauswurf folgte jetzt durch Obmann Gerhard Milletich eine Begnadigung mit sozialem Hintergrund. Rein sportlich muss Parndorf im Aufstiegskampf in die Erste Liga somit keinen Qualitätsverlust verschmerzen. Jailson kann im Falle des Falles den Unterschied ausmachen. Das ist die eine Seite.

Die andere: Bei Spielern im öffentlichen Fokus geht es nicht nur um Fußball. Es kommt auf das Gesamtpaket an. Ein Polizei-Einsatz aufgrund privater Turbulenzen passt da nicht ins Bild. So gesehen hat Jailson wesentliche Aufträge: sportlich zu überzeugen und vor allem abseits des Platzes seinen beschädigten Ruf wieder nachhaltigst zu korrigieren.