Erstellt am 03. September 2014, 07:02

von Bernhard Fenz

Wiederaufstieg für die A-Team-Chance. Bernhard Fenz über die U21-Einberufungen als Lohn der SVM-Arbeit. Für die Erste Liga scheint damit der Plafond erreicht.

Mit dem Neusiedler Export Mario Pavelic (20) bei Rapid, dem Illmitzer Export Christian Gartner (20) bei Düsseldorf sowie den Mattersburg-Profis Patrick Farkas (am kommenden Dienstag 22), Lukas Rath (22), Markus Kuster (20) und Karim Onisiwo (22) stehen gleich sechs Kicker mit Burgenland-Bezug im aktuellen U21-Kader von Teamchef Werner Gregoritsch.

Bis auf Onisiwo starteten alle anderen Kicker ihre Karriere im BNZ Burgenland sowie später in der Fußballakademie, bevor sie sich bei ihren jeweiligen Klubs entsprechend weiterentwickelten. Pavelic und Gartner sind mittlerweile Stammspieler, die grün-weiße Gruppe ist beim SVM ebenfalls gesetzt und überzeugt.

Und doch gibt es einen Unterschied. Erstere bewegen sich mit ihren Teams auf einem Niveau, das auch für A-Teamchef Marcel Koller einmal von Interesse sein wird. Die SVMler hingegen schwimmen zwar in der Ersten Liga auf der Erfolgswelle, irgendwann wird dieser Rahmen als sportlicher Anspruch für die „Großen“ aber nicht mehr reichen. Auch aufgrund dieser Perspektive wäre der baldige Mattersburger Wiederaufstieg in das Fußball-Oberhaus eine tolle Sache.