Erstellt am 25. November 2016, 13:33

von APA Red

Bündnis Liste Burgenland will in 50 Gemeinden antreten. Das Bündnis Liste Burgenland (LBL) will bei den Gemeinderatswahlen 2017 in 50 Gemeinden kandidieren.

Manfred Kölly vom Bündnis Liste Burgenland  |  NOEN, Werner Müllner

Das gab Landeskoordinator Uwe Hauer am Freitag in Neusiedl am See bekannt. Unter dem Motto "Bürger machen Politik - Politik von Bürgern für Bürger" werde man in das Wahljahr starten. Bei der seit Donnerstag laufenden Klausurtagung legte man auch die Themenschwerpunkte für 2017 fest.

Diskutiert wurden Familienpolitik und Ärztemangel. Die Lehre müsse attraktiver werden, erklärte Landtagsabgeordneter Gerhard Hutter. Lehrwerkstätten sieht er als "falschen Weg". LBL-Chef Manfred Kölly schlug vor, Handelsschulen abzuschaffen: "Diese Schulform produziert nur Arbeitslose." Außerdem forderte er erneut die Einführung eines burgenländischen Erziehungsgeldes.