Erstellt am 14. Oktober 2011, 10:14

30 Prozent sehen Österreicher politisch rechts. 22 Prozent der Österreicher sehen die Mehrheit der Bevölkerung politisch genau in der Mitte, 30 Prozent rechts davon. Das geht aus einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts IMAS hervor, deren Ergebnisse am Freitag veröffentlicht worden sind. Nach Parteien aufgegliedert werden die Grünen am weitesten links eingestuft und die FPÖ am weitesten rechts.

22 Prozent der Österreicher sehen die Mehrheit der Bevölkerung politisch genau in der Mitte, 30 Prozent rechts davon. Das geht aus einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts IMAS hervor, deren Ergebnisse am Freitag veröffentlicht worden sind. Nach Parteien aufgegliedert werden die Grünen am weitesten links eingestuft und die FPÖ am weitesten rechts.

IMAS hat im September und Oktober 1.021 repräsentativ für die Bevölkerung ab 16 Jahren ausgewählte Personen persönlich befragt. Auf die Frage, wo die Mehrzahl politisch steht, antworteten 26 Prozent mit etwas rechts von der Mitte und vier Prozent mit sehr weit rechts. Etwas links gaben 13 Prozent an, sehr weit links nur ein Prozent. Nach Ansicht von 22 Prozent stehen die meisten Österreicher genau in der Mitte, 34 Prozent konnten keine klare Antwort geben.

Das Institut ersuchte die Befragten, die politischen Positionen der Parteien auf einer Skala von 0 (ganz links) bis 100 (ganz rechts) einzustufen. Für die SPÖ wurde ein durchschnittlicher Wert von 42,2 errechnet, mit 29,2 noch erheblich weiter links werden die Grünen empfunden. Die ÖVP sieht die Bevölkerung bei 53,9, das BZÖ bei 68,7 und die FPÖ bei 73. Sich selbst stufen die Österreicher auf der Skala bei 50,2 ein. Bei vergleichbaren Erhebungen in den vergangenen Jahren kam IMAS zu ähnlichen Ergebnissen. Einzig im Sommer 2009 - während des Höhepunkts der Wirtschaftskrise - wurde die Positionierung rechts der Mitte durch einen Wert von 48,7 unterbrochen.