Erstellt am 22. Mai 2016, 17:00

73 Prozent für Hofer in seiner Heimatgemeinde Pinkafeld. In Pinkafeld, der Heimatgemeinde von Norbert Hofer, haben sich in der Bundespräsidenten-Stichwahl am Sonntag 73 Prozent für den FPÖ-Kandidaten entschieden.

 |  NOEN, APA
Hofer konnte damit gegenüber dem ersten Wahldurchgang 12,3 Prozentpunkte dazugewinnen. Alexander van der Bellen, für den diesmal 27 Prozent votierten, erreichte einen Zuwachs von 14,8 Prozentpunkten.

Im Burgenland-Vergleich der Gemeindeergebnisse bedeuteten die 73 Prozent Hofers in Pinkafeld am Sonntagnachmittag bei 111 ausgezählten Gemeinden (von 171, Anm.) vorläufig Platz 26. Den höchsten Stimmenanteil hatte der FPÖ-Kandidat vorerst in Wiesfleck mit 83,1 Prozent erreicht.