Erstellt am 19. Juni 2013, 00:00

85 Jahre Raiffeisen. Jubiläum / Seit 1928 gibt es die Raiffeisenlandesbank Burgenland. Im Jahr 2012 stieg die Bilanzsumme auf 3,4 Milliarden Euro.

 |  NOEN, bE
Von Bettina Eder

Aus den Raiffeisen-Genossenschaften entstand im Jahr 1928 der „Landesverband der landwirtschaftlichen Genossenschaften im Burgenland“, der Vorgänger der heutigen Raiffeisenlandesbank Burgenland. Das 85-jährige Jubiläum wurde nun mit einer Generalversammlung und einem Festakt in der Wirtschaftskammer Burgenland mit viel Prominenz gefeiert (siehe auch Bericht im „Treffpunkt“).

Doch auch die Zahlen würden Anlass zum Feiern geben, wie Generaldirektor Julius Marhold erläutert: „2012 war ein erfolgreiches Jahr und ein sehr erfolgreiches im Bereich des Marktes.“ Soll heißen: Obwohl man im Betriebsergebnis gesamt einen Rückgang von 27,4 Prozent zu verzeichnen hat, hat man trotz der Halbierung der staatlichen Bausparprämie Rekordzahlen bei Bausparern erreicht. Die Bilanzsumme stieg um acht Prozent auf 3,4 Milliarden Euro.

Die Konjunktursituation habe „zu etwas verhaltenen Investitionen geführt“. Generell sei das Jahr geprägt von einer „Niedrigstzinsphase“ Auch 2013 seien die Rahmenbedingungen schwierig. Marhold dazu: „Das ist eine schlechte Nachricht für Anleger, eine Gute für Kreditnehmer.“

Erfolgreich. Generaldirektor Julius Marhold (l.) und Präsident Erwin Tinhof präsentierten die Zahlen des Geschäftsjahres 2012.Eder