Erstellt am 03. März 2012, 05:00

Ärztekammer-Wahlen beginnen. Am Samstag beginnen die Ärztekammer-Wahlen. Den Auftakt machen die Tiroler, wo etwas mehr als 3.000 Mediziner ihre Standesvertreter wählen.

Im Laufe des März folgen dann die anderen Bundesländer, den Abschluss bilden als Nachzügler die Oberösterreicher am 24. April. Insgesamt sind in ganz Österreich rund 40.000 Ärzte wahlberechtigt. Die Entscheidung in der Bundesärztekammer fällt dann am 22. Juni.

Der Präsident der Österreichischen Ärztekammer, Walter Dorner, hat bereits angekündigt, dass er in Wien und damit auch auf Bundesebene nicht mehr kandidieren wird. Wer seine Nachfolge antreten wird, ist derzeit völlig offen. Gemäß den Statuten kann es nur einer der neun Landespräsidenten werden.

Das Ergebnis der Tiroler Wahl wird noch am Wochenende veröffentlicht. Ob der amtierende Präsident Artur Wechselberger sein Amt behalten wird, wird sich allerdings wohl erst bei der konstituierenden Vollversammlung zeigen, die spätestens acht Wochen nach dem Wahltermin stattfinden muss. Da sein "Verein der unabhängigen Tiroler Ärzte" vermutlich nicht mit einer absoluten Mehrheit rechnen kann, wird eine Entscheidung wie in den anderen Ländern auch voraussichtlich in Koalitionsverhandlungen fallen.