Erstellt am 11. April 2013, 18:42

Asylwerber bis 25 dürfen Lehre machen. Asylwerber unter 25 Jahren dürfen nun eine Lehre machen - nicht von vornherein in jedem Beruf, sondern wenn bei einem Beruf ein "nachgewiesener Lehrlingsmangel" besteht.

Das sieht ein Erlass vor, den Sozialminister Hundstorfer dem AMS zukommen ließ, berichtete der "Standard". Das Innenministerium lehnt dies ab. Angesichts der Arbeitsmarktlage sei dies bedenklich, verlautete aus dem Ressort. "Ab sofort können für Asylwerber/innen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Beschäftigungsbewilligungen für alle Lehrberufe erteilt werden, in denen ein nachgewiesener Lehrlingsmangel besteht", heißt es in dem Erlass, den Hundstorfer Mitte März ans AMS schickte. Wo ein solcher Lehrlingsmangel besteht, werde regional vom AMS entschieden, hieß es aus dem Sozialministerium.

Das Innenministerium ist wenig erfreut: "Wir lehnen das ab, ja, angesichts der Arbeitsmarktlage finden wir es bedenklich", meinte ein Sprecher von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (V) zur Zeitung. Zwar sei es "Sozialminister Hundstorfers gutes Recht, so etwas zu entscheiden. Aber mit uns wurde das nicht koordiniert."