Erstellt am 27. Mai 2012, 13:21

Auch Kurz tauschte sich mit Dalai Lama über Religion aus. Nachdem am Wochenende bereits Bundeskanzler Werner Faymann (S) und Vizekanzler Michael Spindelegger (V) den Dalai Lama trafen, ließ es sich am Sonntag Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz (V) nicht nehmen, mit dem geistlichen Oberhaupt der tibetischen Buddhisten zu sprechen.

Die beiden hätten vor allem über "das Verbindende zwischen den Religionen" gesprochen, wie es aus dem Staatssekretariat auf Anfrage hieß.

Der Dalai Lama habe daran erinnert, dass Religion "nicht Teil des Problems sondern Teil der Lösung" sein könne, hieß es weiter. Auch der Staatssekretär unterstütze diese Ansicht. Kurz habe dem Friedensnobelpreisträger während des 45-minütigen Gespräches außerdem einige Fragen zu "Politik und der Menschheit generell" gestellt, weil ihn dessen Sichtweise interessierte.

Den Kontakt hatte Kurz' Büro "von selbst" hergestellt, als feststand, dass der Dalai Lama nach Wien kommen werde.