Erstellt am 25. Mai 2011, 18:11

Bandion-Ortner im Gespräch für Job bei IACA. Die frühere Justizministerin Bandion-Ortner könnte künftig für die Anti-Korruptionsakademie IACA arbeiten.

Die frühere Justizministerin Bandion-Ortner könnte künftig für die Anti-Korruptionsakademie IACA arbeiten. Bandion-Ortner sei im Gespräch für einen Job bei der Organisation, bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums.

Die abgelöste Ressortchefin soll ihre Kontakte, die sie in ihrer Zeit als Regierungsmitglied gewonnen hat, nützen, um weitere Staaten zum Beitritt und zur finanziellen Unterstützung der Akademie zu bewegen, hieß es. Die internationale Organisation IACA hat ihren Sitz in Laxenburg bei Wien, involviert sind das Innen-, das Außen- sowie das Justizministerium. Vorsitzender des International Steering Committee der IACA ist Martin Kreutner, früherer Leiter der Korruptionsbehörde des Innenministeriums.