Erstellt am 23. Januar 2015, 13:12

Bandion-Ortner kehrt offenbar in alten Job zurück. Claudia Bandion-Ortner, vor wenigen Tagen als stellvertretende Generalsekretärin des umstrittenen Abdullah-Zentrums zurückgetreten, dürfte noch vor dem Sommer an das Straflandesgericht Wien als Richterin zurückkehren.

Die frühere Justizministerin habe bereits Kontakt zur Dienstbehörde, bestätigte ein Sprecher des OLG Wien entsprechende Medienberichte. Bandion-Ortner war während ihrer Zeit als Justizministerin sowie später für ihre Tätigkeit an der "International Anti-Corruption Academy" (IACA) in Laxenburg und dann das Abdullah-Zentrum (KAICIID) karenziert.

Nun könnte sie noch im Frühjahr, sobald das Dienstverhältnis mit dem KAICIID beendet ist, wieder ihren Dienst am Landesgericht für Strafsachen in Wien antreten. Der exakte Termin hierfür war am OLG noch nicht bekannt.

Ein etwaiges Disziplinarverfahren wegen ihrer Aussagen in einem "profil"-Interview, in dem sie unter anderem sagte, dass in Saudi-Arabien nicht jeden Freitag geköpft werde, habe keine unmittelbare Auswirkung auf ihren Dienstantritt, meinte der Sprecher des OLG Wien. Das hierfür zuständige OLG Graz berät diesen Fall am 26. Februar, erklärte eine Sprecherin.