Erstellt am 18. März 2013, 18:49

Beamte - Faymann gegen vorgezogene Gehaltsverhandlungen. Bundeskanzler Werner Faymann (S) hat Beamtengewerkschafts-Chef Fritz Neugebauer (V) eine Absage betreffend vorgezogene Gehaltsverhandlungen erteilt.

Dieser hatte gefordert, die Erhöhungen für 2014 noch vor dem Sommer und damit auch vor der Nationalratswahl zu fixieren. "Es geht sich im Herbst gut aus", sagte Fayman laut Vorausmeldung der "Kleinen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe).

"Dass jemand auf die Idee kommt, dass man die Verhandlungen mitten im Wahlkampf führt – da muss ich lachen", sagte Faymann zu Neugebauers Forderung. "Wenn es notwendig wird" würde sich der Kanzler bei den Gesprächen - wie dies schon geschehen ist - gemeinsam mit Vizekanzler Michael Spindelegger (V) persönlich auf die Regierungsseite setzen.