Erstellt am 25. November 2011, 01:34

Beamten-Gehaltsverhandlungen in dritter Runde. Im Schatten der von der Regierung geplanten Schuldenbremse gehen die Gehaltsverhandlungen für die Beamten am Freitag in die dritten Runde. Seit der letzten Runde vor knapp zwei Wochen haben Beamten-Ministerin Heinisch-Hosek und der oberste Beamten-Gewerkschafter Neugebauer informelle Gespräche geführt.

Ob es dabei Fortschritte gegeben hat, wollten beide Seiten aber nicht kommentieren.

Die Gewerkschaft hat ihre Forderung von 4,65 Prozent bereits in der ersten Runde auf den Tisch gelegt. Heinisch-Hosek hatte dies als überzogen zurückgewiesen. Ein konkretes, in Zahlen gegossenes Gegenangebot hat die Beamtenministerin noch nicht vorgelegt, und auch ob ein solches heute kommen wird, wollte man in ihrem Büro vorab noch nicht sagen. Heinisch-Hosek hat zuletzt aber bereits für eine Erhöhung unter der Inflationsrate von 2,95 Prozent plädiert.