Erstellt am 20. Oktober 2010, 13:06

Beamtengehälter - Verhandlungen beginnen mit Nachtschicht. Die Beamtengehaltsverhandlungen beginnen erst am Donnerstag und zwar mit einer Nachtschicht. Die ursprünglich für Mittwochabend anvisierte Runde wurde dem Vernehmen nach vom Bundeskanzleramt verschoben.

 |  NOEN, Andy Wenzel (HBF)
Die Sitzung beginnt erst um 22 Uhr. Der späte Beginn erklärt sich dadurch, dass im Nationalrat am Donnerstag Frauen-Themen am Programm stehen, die Beamten- und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (S) für die Regierung vertritt.

Die Regierung macht bei den Beamtengehältern deswegen Druck, weil sie diese rund ums Budget abschließen will. Eine Nulllohnrunde für die Staatsdiener, wie das in anderen europäischen Ländern gemacht wird, wird es nicht geben. Darauf hat sich Heinisch-Hosek bereits festgelegt.

Im vergangenen Jahr hatte sich die Gewerkschaft ein Plus von 0,9 Prozent sowie einen kleinen, sozial gestaffelten Zusatzbetrag erstritten. Maximal betrug das Gehaltsplus 1,2 Prozent.