Erstellt am 23. Februar 2013, 13:44

Benedikt XVI. empfing Italiens Präsident. Papst Benedikt XVI. hat am Samstag den italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano getroffen.

APA11403024-2 - 11022013 - WIEN - …STERREICH: ZU APA 0218 AA - Papst Benedikt XVI. verkündete am Montag, 11. Februar 2013, dass er am 28. Februar zurücktreten wird. Im Bild: Papst Bendedikt XVI (r.) und Wiens Erzbischof Kardinal Chrtistoph Schönborn (l.) während des Angelusgebetes am Stephansplatz am 09. September 2007 (ARCHIVBILD). APA-FOTO: ROLAND SCHLAGER  |  NOEN, APA
Das Gespräch fand in der Privatbibliothek des Papstes in Anwesenheit von Napolitanos Frau Clio statt, verlautete aus dem Vatikan. Napolitanos siebenjährige Amtszeit geht im Frühjahr zu Ende. Vergangene Woche hatte der Papst bereits Italiens scheidenden Premier Mario Monti getroffen.

Am Samstagvormittag gingen die Fastenexerzitien zu Ende, die der Papst und seine Kurie in dieser Woche in der Cappella Redemptoris Mater im Vatikan abgehalten haben. Nach der letzten Meditation durch Kardinal Gianfranco Ravasi, der den Exerzitien in diesem Jahr vorstand, dankte der Papst der Kurie für die Unterstützung während seines Pontifikats. Der Pontifex dankte der Kurie für die Liebe und die spirituelle Nähe in diesen Jahren.

Am Sonntag um 12 Uhr wird der Papst den letzten Angelus seines Pontifikates vor bis zu 200.000 Pilgern, die zu dieser Gelegenheit auf dem Petersplatz erwartet werden, sprechen. Am kommenden Montag will Papst Benedikt einige Kardinäle zu persönlichen Gesprächen treffen; der Ad-Limina-Besuch der Bischöfe der italienischen Marken, der ebenfalls für diesen Tag geplant war, ist annulliert worden.

Am Mittwoch ist dann die letzte Generalaudienz geplant, die wegen des erwarteten Pilgeransturms nicht in der Audienzhalle, sondern auf dem Petersplatz stattfinden wird. Für den letzten Tag seines Pontifikates am Donnerstag ist ein persönlicher Abschied von den in Rom anwesenden Kardinälen geplant, um 17 Uhr schließlich wird der Papst mit einem Hubschrauber vom Start- und Landeplatz in den vatikanischen Gärten nach Castel Gandolfo aufbrechen.

Am Abend wird Papst Benedikt die vor der Sommerresidenz erwarteten Pilger grüßen. Um 20 Uhr wird dann die Sedisvakanz des römischen Bischofsstuhls eintreten. Der dann ehemalige Papst wird in etwa zwei Monaten im Vatikan zurück erwartet, wo er in das bis dahin restaurierte frühere Kloster "Mater Ecclesiae", seine neue Heimstätte, ziehen wird.