Erstellt am 08. Juli 2015, 21:54

von APA Red

Burgenländischer Landtag konstituiert sich. In Eisenstadt konstituiert sich der am 31. Mai neu gewählte burgenländische Landtag. Damit fällt - nach langem Warten auf die Sitzung - der Startschuss für die rot-blaue Landesregierung.

So sieht die neue Sitzordnung im burgenländischen Landtag aus, der heute Donnerstag angelobt wird.  |  NOEN, Werner Müllner

Auf der Regierungsbank werden künftig fünf SPÖ- und zwei FPÖ-Mandatare Platz nehmen. Die ÖVP befindet sich nun neben den Grünen und dem Bündnis Liste Burgenland in Oppositionsrolle.

Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) steht vor seiner vierten Amtsperiode. Für Johann Tschürtz von den Freiheitlichen startet seine erste Amtsperiode als Landeshauptmannstellvertreter. Christian Illedits, bisheriger SPÖ-Klubobmann, wurde als erster Landtagspräsident für die 21. Legislaturperiode nominiert, der bisherige ÖVP-Klubobmann Rudolf Strommer als zweiter Landtagspräsident. Ilse Benkö (FPÖ) soll dritte Landtagspräsidentin werden.

x  |  NOEN, Werner Müllner

Die konstituierende Sitzung soll um 10.00 Uhr beginnen. Erster Tagesordnungspunkt ist die Angelobung der Landtagsabgeordneten, danach steht die Wahl der Landtagspräsidenten auf dem Programm.

Anschließend erfolgt die Wahl von zwei Schriftführern und zwei Ordnern, die Wahl der vom Land Burgenland zu entsendenden Mitglieder des Bundesrates sowie die Wahl ihrer Ersatzmitglieder und die Wahl des Landes-Rechnungshofausschusses. Sechster und letzter Tagesordnungspunkt ist die Wahl und Angelobung des Landeshauptmannes, des Landeshauptmannstellvertreters und der übrigen Mitglieder der Landesregierung.