Erstellt am 06. November 2013, 13:37

Burgenland bietet Maturanten Vorbereitung für Medizin-Aufnahmetest. 8.360 Bewerber haben im Juli den Aufnahmetest für eine der Medizin-Unis absolviert, um sich für einen der 1.500 Studienplätze zu qualifizieren. Kandidaten aus dem Burgenland werden bei ihren Bemühungen vom Land unterstützt.

Soziallandesrat Peter Rezar fordert „verbindliche Regelungen, damit die Kinder menschenwürdig und kindergerecht betreut werden können.“  |  NOEN
Um die Chancen auf ein positives Ergebnis zu erhöhen, biete man für Maturanten kostenlos einen Vorbereitungskurs an, erklärte der burgenländische Gesundheitslandesrat Peter Rezar (SPÖ) am Mittwoch vor Journalisten in Eisenstadt.

Knapp 13.000 Euro zur Verfügung

Das Land stelle dafür über den Burgenländischen Gesundheitsfonds (BURGEF) knapp 13.000 Euro zur Verfügung. Eine im Vorfeld zu zahlende Kaution von 20 Euro bekommen die Teilnehmer nach Abschluss der Vorbereitung wieder zurück.

Der Kurs, der bereits in zweiter Auflage stattfindet, soll in den Semesterferien 2014 (10. bis 14. Februar 2014) abgehalten werden. Genaue Termine und Kursorte werde noch bekannt gegeben. Die Maßnahme wurde im Vorjahr mit 160 Teilnehmern erstmals durchgeführt und habe Erfolg gezeigt, so Rezar.

Vor allem der Zeitdruck und die Testformate seien für die Teilnehmer ungewohnt: "Genau darauf versuchen wir, sie bei diesem Kurs vorzubereiten", so Kursleiterin Helga Fabsits.

Einstiegstest zu Beginn

Den Kandidaten werden im Rahmen der Vorbereitung die Testformate vorgestellt. Bei der seit dem Vorjahr an allen Universitäten gleich ablaufenden Prüfung werden Wissen aus Biologie, Chemie und Physik abgefragt sowie Textverständnis und die Merkfähigkeit bzw. das mathematische Denken überprüft, erläuterte Fabsits.

Am Beginn des zweitägigen Vorbereitungskurses findet ein Einstiegstest statt. Den Abschluss bilde eine Prüfung unter realen Testbedingungen. Burgenländer können sich für den Kurs ab Donnerstag bis 29. November per Mail unter http://medkurs2014@gmx.at anmelden.