Erstellt am 12. Juli 2016, 14:13

von APA/Red

Neun Bewerber für Landespolizeidirektor. Für den Posten des burgenländischen Landespolizeidirektors und damit Nachfolger des nunmehrigen Verteidigungsministers Hans Peter Doskozil (SPÖ) gibt es neun Bewerber. Diese Zahl hat Karl-Heinz Grundböck, Sprecher des Innenministeriums, am Dienstag auf Anfrage genannt.

   |  NOEN, APA

Der Posten des Landespolizeidirektors war am 10. Juni im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" offiziell ausgeschrieben worden. Die Bewerbungsfrist endete mit (dem gestrigen) Montag.

Eine Begutachtungskommission im Ministerium habe nun die Eignung der neun Kandidaten zu beurteilen, sagte Grundböck. Es werde ein Ranking erstellt. In der Folge sei Einvernehmen zwischen Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) und Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) herzustellen. Ohne ein solches könnte der Posten nicht dauerhaft besetzt werden, erläuterte Grundböck. Eine Frist bis zur Bestellung des neuen Landespolizeidirektors gebe es nicht.

Doskozil war im Jänner als Verteidigungsminister angelobt worden und hatte Ende März seinen Rückkehrverzicht erklärt. Die Latte für den Nachfolger bzw. die Nachfolgerin liege hoch, sagte Niessl vor einem Monat. Der Landeshauptmann ging damals davon aus, "dass gemeinsam mit dem Innenminister eine gute Auswahl getroffen wird".