Erstellt am 09. März 2015, 13:16

Kleiner Superwahlsonntag am 31. Mai. Der 31. Mai wird zumindest ein kleiner Superwahlsonntag. Nach dem Burgenland hat sich am Montag auch die Steiermark für diesen Termin für die Landtagswahl entschieden.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Ob auch Oberösterreich seine Landtagswahl vom Herbst in den Frühling vorverlegt ist noch offen. Schon fix ist der Termin in Wien, die Bundeshauptstadt wählt am 11. Oktober einen neuen Landtag und Gemeinderat.

Oberösterreich will sich noch vor Ostern entscheiden

Oberösterreich ist damit das einzig Bundesland, in dem noch kein Termin für die heurige Landtagswahl feststeht. Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) hat am Montag angekündigt, noch vor Ostern eine Entscheidung treffen zu wollen. Innerhalb der nächsten zehn Tage will er mit den anderen Parteien Gespräche führen, wann Landtag, Gemeinderat und Bürgermeister gekürt werden. Pühringer will bei der Tradition bleiben, diese drei Wahlen an einem Tag durchzuführen. Letztmöglicher Termin ist der 4. Oktober.

Neben den vier Landtagswahlen stehen heuer auch mehrere Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen auf dem Wahlkalender. Schon geschlagen sind die Gemeinderatswahlen in Niederösterreich, wo die ÖVP ihre Vormachtstellung gehalten hat. Auch die Kärntner habe ihre Gemeindevertretungen schon gewählt und dabei die in der Landesregierung vertretenen Parteien SPÖ, ÖVP und Grüne gestärkt sowie den Freiheitlichen Verluste beschert. Am kommenden Sonntag finden noch in 39 Gemeinden, darunter der Landeshauptstadt Klagenfurt, Bürgermeister-Stichwahlen statt.

Ebenfalls am 15. März wählen die Vorarlberger ihre Gemeinderäte und Bürgermeister. Eine Woche später am 22. März werden dann in den steirischen Gemeinden erstmals nach den zahlreichen Zusammenlegungen die Gemeinderäte gewählt.

Zu den Urnen werden heuer auch noch die Studenten gerufen. Vom 19. bis 21. Mai sollen die OH-Wahlen stattfinden. Schon erledigt sind die Wirtschaftskammer-Wahlen, die Unternehmer haben Ende Februar ihre gesetzlichen Vertretungen gewählt.