Erstellt am 27. Januar 2011, 07:30

Darabos schreibt Entacher-Nachfolge aus. Nach der Absetzung von Generalstabschef Edmund Entacher will Verteidigungsminister Norbert Darabos diesen Posten "in den nächsten Wochen" neu ausschreiben.

Das erklärte ein Sprecher des Ministers am Mittwoch auf APA-Anfrage. Dies geschehe völlig unabhängig von jenem Bescheid, mit dem Entacher eine andere Verwendung aufgetragen bekommt und für den Darabos sich zwei Monate lang Zeit lassen kann.

Nur für die endgültige Nachbesetzung müsse Entachers Bescheidverfahren inklusive möglicher Einsprüche bis zum Verfassungsgerichtshof abgewartet werden. Bis dahin werde der neue Generalstabschef mit der Aufgabe nur "betraut", so der Sprecher zu den Feinheiten des Dienstrechts.

Entacher soll den Bescheid über seine neue Verwendung "fristgerecht", also innerhalb von zwei Monaten übermittelt bekommen. Den Einwand, dass es sich dienstrechtlich gesehen um eine Versetzung handeln dürfte, für die ein wichtiges dienstliches Interesse wie etwa eine rechtskräftige Disziplinarstrafe vorhanden sein muss, ließ man im Ministerium nicht gelten. "Der Grund ist der Vertrauensverlust", so der Darabos-Sprecher. "Es ist von wichtigem dienstlichem Interesse, dass das Vertrauen des Bundesministers in seinen Generalstabschef gegeben ist."